Willkommen auf der Website der Gemeinde Greifensee



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Druck Version
  • PDF

Invasive Neophyten: Goldruten

Die nordamerikanischen Goldruten blühen im Spätsommer. Sie bilden zahlreiche kleine, kräftig gelbe Korbblüten und wurden ursprünglich gerade deshalb in Europa eingeführt. Mit Goldruten sind vor allem zwei Arten gemeint: Die «Kanadische Goldrute» (Solidago canadensis) und die «Spätblühende Goldrute» (Solidago gigantea).

Leider zählen diese hübschen Stauden bei uns zu den invasiven Neophyten der Schwarzen Liste. Sie vermehren sich durch ihre Flugsamen aber vor allem durch ihre Ausläuferwurzeln, mit denen sie bald ganze Flächen einnehmen und die einheimischen Pflanzenarten verdrängen. In Landwirtschafts- und Naturschutzflächen, auf öffentlichem Grund und an Strassenrändern werden sie mit grossem Aufwand bekämpft.

Viele sind sich dieser Problematik nicht bewusst oder kennen die Pflanzen nicht, die auf ihrem Grundstück oder Garten wachsen. Helfen sie mit, dass sich die Goldruten nicht weiterverbreiten. Kleinere Bestände können gut gejätet werden. Dabei ist zu beachten, dass die Pflanzen möglichst vollständig mit den Wurzeln entfernt werden. Das Pflanzenmaterial könnte im Gartenkompost wieder austreiben, daher ist die Entsorgung im Grüngutcontainer oder Kehricht empfohlen. Grössere Bestände können durch mehrmaliges Mähen kontrolliert werden.

Weitere Informationen bietet die Seite des Kantons Zürich: www.neobiota.zh.ch


Goldruten
Goldruten

Datum der Neuigkeit 12. Aug. 2021

© Copyright Gemeinde Greifensee 2022