Willkommen auf der Website der Gemeinde Greifensee



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen
  • Seite vorlesen
  • Druck Version
  • PDF
nächster Schritt

1970: Die erste Ausgabe der NaG erscheint!

Die erste Ausgabe der «Nachrichten aus Greifensee» erschien am 14. Mai 1970. Damals wohnten bereits rund 2700 Leute in Greifensee. Noch 1965 zählte das ehemalige Bauerndorf am Greifensee erst knapp 500 Einwohner.

Wie Pilze nach dem Regen...
«Wie Pilze nach dem Regen sind in der Region Greifensee grosse Wohnsiedlungen entstanden. Die meisten dieser Bauten sind im Elementbauverfahren hergestellt worden. Damit werden in dieser Zone in kurzer Zeit sehr viele schöne Wohnungen zur Verfügung stehen.» So die Fotolegende zur im Bau befindlichen Überbauung «Am Pfisterhölzli» im «Schweizer Baublatt» Ende Juli 1970.
Die grosse Wende in Greifensee begann 1965. In allen umgebenden Gemeinden hatte der Bauboom schon seit einiger Zeit begonnen. Aber erst in diesem Jahr gelang es Ernst Göhner, einen Bauernbetrieb in Greifensee zu kaufen, und in rascher Folge schlossen sich noch weitere Kaufwillige an. Ein ungeheurer Bauboom nahm seinen Lauf, und innerhalb von acht Jahren verzehnfachte sich die Bevölkerung in Greifensee!
Die 1966 praktisch vollständig neu gewählte Gemeindebehörde hatte alle Hände voll zu tun, um nur einigermassen mit dem Planen und Realisieren der notwendigen Infrastruktur mitzuhalten. Der damalige Gemeindepräsident Diethelm Zimmermann erkannte schon bald, dass die gute Integration der vielen Neuzuzüger mit entscheidend sein würde, ob Greifensee sich zu einer lebendigen Gemeinde entwickeln oder zu einer Schlafgemeinde verkommen würde.

Grosses Informationsbedürfnis der Bevölkerung
Die Schaffung eines gemeindeeigenen Informationsblattes für die Einwohner war aus seiner Sicht ein wichtiges Instrument zur Integration der vielen Neuzuzüger. Diethelm Zimmermann brauchte einige Überzeugungskraft, um dem damaligen Herausgeber des «Anzeiger von Uster», Eugen Weilenmann, die Idee einer «Zeitung in der Zeitung» schmackhaft zu machen. Nach Zimmermanns Überzeugung war so am besten gewährleistet, dass das Gemeindeblatt keine Konkurrenz für die Tageszeitung sein würde. Einmal überzeugt, machte Weilenmann aus der Not eine Tugend und bot die Idee später auch der Nachbargemeinde Volketswil an. Greifensee gelang es aber zuerst, die Idee in die Tat umzusetzen, und am Donnerstag, 14. Mai 1970 erschien die erste Ausgabe der «Nachrichten aus Greifensee» als Beilage zum «Anzeiger von Uster».

Bild: Das Redaktionsteam der ersten Stunde mit Diethelm Zimmermann, Gründer und damaliger Gemeindepräsident (links), Christina Csonka-Rüegg und Robert Kappeler, die das erste Redaktionsteam der NaG bildeten.
Das Bild entstand anlässlich eines Interviews zum 25-jährigen Jubiläum der NaG anfangs April 95.


 

zur Übersicht


© Copyright Gemeinde Greifensee 2020